Rezepte für dein Krimi Dinner

Idealerweise gehört zu einem Krimi Dinner nicht nur ein spannender Mordfall, sondern auch ein leckeres Essen mit deinen Mitspielern.

Natürlich musst Du nicht unbedingt kochen, wenn Dir das gar nicht liegt. Aber deine Gäste freuen sich bei einer Spieldauer von drei bis vier Stunden bestimmt über eine Stärkung. Falls es also keine Pizza vom Lieferdienst sein soll, haben wir hier ein paar Rezeptvorschläge für dich gesammelt. Anregungen für die Dekoration findest Du hier bei Pinterest.

Krabbencocktail mit Avocado

3 Avocado, 300g Tiefseekrabben, 2 EL Miracel Whip light, 2 EL Schmand, 
frischer Dill, Salz, Pfeffer

Zuerst halbiert ihr die Avocados entfernt den Kern und höhlt sie ein wenig aus. Ein paar Spritzer Zitronensaft verhindern dabei dass die Avocado braun wird. Den Dill waschen, vom Stiel zupfen und klein hacken. Nun die Krabben, das Avocadofleisch und alle weiteren Zutaten vermischen und in die Avocados füllen.

 

Ceasar Salad

3 Romanasalatherzen, 12 Streifen Bacon, 3 Scheiben weißes Toastbrot, 250g Kirschtomaten, 20g Butter, 100g Parmesan, 3 Sardellenfilets
100g Creme Fraiche, 150g Joghurt, 150ml Milch, 1 Bio-Zitrone,
 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer

Für Das Dressing 50g Parmesan, die Sardellenfilets, Creme Fraiche, Joghurt, Milch, Abrieb der Zitrone, 1 EL Zitronensaft und die Knoblauchzehe mit einem Stabmixer vermengen. Nach belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Toastbrot entrinden und vier mal quer halbieren – dadurch also in 8 kleine Dreiecke schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und Toast von  beiden Seiten goldbraun backen.

Romanasalat in Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern. Die Kirschtomaten vierteln und dazugeben. Wenn ihr eine Mikrowelle habt, lässt sich der Bacon da am besten kross braten. Dafür einfach bei höchster Stufe ca. 2-3 Minuten garen. Alternativ in eine heiße Pfanne ohne Fett geben und ca. 3 Minuten kross braten. Danach kurz auskühlen lassen und in kleinere mundgerechte Stücke brechen.

Salat mit Tomaten, Bacon und Croutons anrichten und mit Dressing beträufeln.

Schaschlik-Spieße mit Erdnuss Dip

400g Hähnchenbrustfilet, 100ml Sojasauce, 1 EL Honig, 20 Schaschlikspieße

Erdnuss-Dip:
1 gehäufter EL Erdnussbutter, 70ml Kokosmilch, 2 EL Sojasauce, 1-2 TL Sambal Oelek, 1 EL Honig

Die Schaschlikspieße in warmen Wasser einweichen. So löst sich das Fleisch später besser. In der Zeit wascht ihr die Hähnchenbrust, tupft sie trocken und schneidet sie in fingerbreite Streifen. Diese klopft ihr anschließend mit der Faust ein wenig Flach und gebt sie mit der Sojasauce und dem Honig in eine Schüssel. Hähnchen ca. 30 Minuten marinieren, aus der Marinade nehmen und einzeln auf Schaschlikspieße wellenförmig aufspießen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 2Minuten anbraten, einem Teller legen und mithilfe von Alufolie ein wenig nachgaren lassen.

Für den Erdnuss-Dip alle Zutaten verrühren. Achtung: Sambal Oelek gibt die Schärfe. Hier also nach belieben würzen!

Blätterteig mit Schafskäse und Spinat

1 Blätterteig, 100g Fetakäse, 150ml Olivelöl, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, 200g Blattspinat TK, 1 Eigelb, Sahne

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Der Blattspinat muss aufgetaut sein,  entweder ihr nehmt ihn dafür rechtzeitig aus dem Tiefkühlschrank oder taut ihn in der Mikrowelle auf. Anschließend wringt ihr das Wasser aus dem Spinat – er muss wirklich trocken sein.  Dann mischt ihr den Fetakäse mit Hilfe eines Stabmixers mit dem Olivenöl. Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen und die Fetacreme auf dem Blätterteig verstreichen dabei auf der langen Seite 1cm frei lassen. Den Spinat gleichmäßig darauf verteilen.  Jetzt rollt ihr den Blätterteig von der langen Seite her auf und klebt den Teig am Ende fest. Nun schneidet ihr die Rolle in 2cm dicke Scheiben und legt die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Haltet Dabei genug Abstand, die Schnecken gehen beim Backen noch etwas auf.

Eigelb mit Sahne vermischen und die Schnecken mit dem Gemisch bestreichen. Auf der mittleren Schiene ca. 25 Min. backen und danach etwas auskühlen lassen.

Blätterteig Käschi

1 Blätterteig
150g Schinkenwürfel
100g Pizzakäse
100g Creme fraiche mit Kräutern
100g Creme fraiche
1 Eigelb
Sahne

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Schinkenwürfel, Creme fraiche und die Hälfte des Käses vermischen und den Blätterteig damit bestreichen – dabei auf der langen Seite 1cm frei lassen. .  Jetzt rollt ihr den Blätterteig von der langen Seite her auf und klebt den Teig am Ende fest. Nun schneidet ihr die Rolle in 2cm dicke Scheiben und legt die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Haltet Dabei genug Abstand, die Schnecken gehen beim Backen noch etwas auf.

Eigelb mit Sahne vermischen und die Schnecken mit dem Gemisch bestreichen. Auf der mittleren Schiene ca. 25 Min. backen und danach etwas auskühlen lassen.

Cheesecake-Tarte mit salted Caramel Topping

18 Kekse Brandt Hobbits, 30g Zucker, 90g Butter, 300g Doppelrahmfrischkäse (Zimmertemperatur),
100g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 10g Speisestärke, 1 Ei, 60ml Sahne, 75g Zucker, 400ml Sahne

Zuerst zermahlt ihr die Kekse in einer Küchenmaschine. Solltet ihr keine besitzen, könnt ihr die Kekse auch eine Plastiktüte packen und mit einem Nudelholz zerschlagen. Die Butter in einem Topf schmelzen und mit dem Zucker zu den Keksbröseln geben und vermischen. Nun nehmt ihr eine Springform und legt diese mit Backpapier aus und fetten den Rand mit Butter ein. Das Bröselgemisch in die Springform schütten und gleichmäßig auf dem Boden der Springform festdrücken und für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zeit könnt ihr den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Nun den Boden 15 Minuten backen. Gleichzeitig bereitet ihr die Füllung vor. Dafür vermengt ihr mit einem Handrührgerät den Frischkäse mit dem Zucker, Vanillezucker und der Speisestärke. Das Ei hinzugeben und nur kurz verrühren, das Gleiche mit der Sahne. Nach den 15 Minuten Backzeit nehmt ihr den Boden aus dem Ofen und lasst ihn 1-2 Minuten abkühlen, bevor ihr die Füllung hinzugebt.  Bei gleicher Temperatur nochmals 20 Minuten backen, anschließend erst bei Zimmertemperatur, dann im Kühlschrank auskühlen lassen.

Für das Topping gebt ihr den Zucker in eine Pfanne und lasst ihn karamellisieren – das braucht ein wenig Geduld, dauert erst ein paar Minuten und geht dann plötzlich ganz schnell. Das Karamell löscht ihr dann mit Sahne ab und lasst es ca. 10 Minuten köcheln, bis der Zucker wieder komplett geschmolzen ist. Nach belieben ein wenig Meersalz hinzugeben und auskühlen lassen.